News

 

Industrie 4.0: Wie Münchner Startups die Industrie digitalisieren

11.03.2021

Der Munich Startup Podcast nimmt die Münchner Startup-Szene unter die Lupe. Dabei stellen die Redakteurin Helen Duran und der Redakteur Maximilian Feigl in jeder Folge Startups aus einem konkreten Bereich des Münchner Ökosystems vor – von Greentech über Edtech, also die Verbindung von Education und Tech, zu Traveltech und Insurtech. Letzten Monat drehte sich beim Munich Startup Podcast alles um das Thema Industrie 4.0 und wie Münchner Startups die Industrie digitalisieren.

Wir freuen uns sehr, als Erium GmbH, bei den wichtigsten Startups für die Digitalisierung der Industrie mitaufgelistet zu werden. Maximilian Feigl fasst unsere Gründungsgeschichte, unsere Expertise und unsere Projekterfolge kurz und knapp für die Hörer des Podcast zusammen. Außerdem erläutert der Munich Startup Podcast warum das Thema Industrie 4.0 gerade für uns in Deutschland von derartig großer Bedeutung ist.

Im Gegensatz zu den meisten Industrienationen ist die deutsche Wirtschaft zu einem größeren Teil von der industriellen Produktion abhängig. Die industrielle Produktion hat in der Bundesrepublik einen Anteil von 21,2 Prozent der gesamten Wertschöpfung im Land. Im Vergleich dazu liegt dieser Anteil in Frankreich bei 11 Prozent, in Italien bei 16,6 Prozent und in den USA bei 11,7 Prozent. In Großbritannien gehen sogar nur noch 9,7 Prozent der Wertschöpfung auf die industrielle Produktion zurück. Diese Länder sind also deutlich weniger von der industriellen Produktion abhängig. Diese Zahlen machen auch deutlich, warum gerade wir in Deutschland uns verstärkt auf das Thema Industrie 4.0 konzentrieren sollten. Die Digitalisierung, dieser für die deutsche Wirtschaft so wichtigen Produktion, soll uns den Wettbewerbsvorteil in diesem Bereich sichern und damit die deutsche Wirtschaftskraft stärken.

Der Munich Startup Podcast widmet daher seine 16. Folge der Digitalisierung in der Industrie und stellt außer der Erium GmbH fünf weitere erfolgreiche Startups aus dem Münchner Ökosystem vor: Emocean, Sewts, Nebumind, Leon Nanodrugs und Blackwave.

Hier geht`s zum Podcast.